CORE

About us

Über uns und unsere Leistungen

Das Büro CORE Digital Engineering wird geleitet von Lars Kölln, Dipl.-Ing. (FH), Architekt BDB, und Prof. Daniel Mondino, Dipl. Arch. ETH SIA, Architekt BDA. Das Büro ist das Ergebnis der strategischen Fusion der beiden Architekturbüros ZWOK Architektur UG und Mondino Architekt BDA.

Neben der klassischen Architektentätigkeit in allen Leistungsphasen übernehmen wir durch die Kompetenz des ganzheitlichen Denkens und Handelns an der Seite der Bauherren einen Platz ein, der kooperative und transparente Prozesse gestaltet, unterstützt und leitet.

Unsere Erfahrungen und Fähigkeiten in unterschiedlichen Konstellationen bei Projekten zu agieren zeichnet uns bei unseren bisherigen Auftraggebern aus. Wir nutzen dabei neben den aktuellen Planungsmethoden (BIM) auch internationale Prozess Standarts (BPM, IDM I, II) die diese Planungen erst ermöglichen bzw. steuern. Wir bereiten zusammen mit Bauherren und Projektmanagern die Grundlagen für moderen und effiziente Planungen und ermöglichen so die Risiken transparent zu machen und Projekte in der Methode (BIM) erfolgreich abzuschließen.

Durch die ständige Prüfung von Lösungsansätzen in der Methode der modellbasierten Planung im operativen Alltag sind wir als Experten bereits in mehreren Entwicklungen von Planungswerkzeugen tätig. Daneben sind wir in der Wohnungswirtschaft als Referenten gefragt und bringen den Mehrwert in Vorträgen für Genossenschaften sowie kommunalen und privaten Wohnungsunternehmen näher. Dabei schätzen wir den Kontakt zu allen Beteiligten der Baubranche. Wir verstehen uns dabei als Partner auf Augenhöhe.

Verbände und Mitgliedschaften

Wir sind Mitglied in den folgenden Berufsverbänden und Institutionen die sich in Arbeitskreisen mit der Digitalisierung und der modellbasierten Planungsmethode auseinander setzen. Wir sind dabei als operativ tätige Mitglieder daran interessiert die Normen und Richtlinien auch für die mittleren und kleinen Büros praktikabel zu formulieren. Die Arbeit, die in einigen Gremien unentgeltlich erfolgt, sehen wir als unseren Beitrag für eine Zukunft der besseren Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten.

buildingSMART

buildingSMART Deutschland

buildingSMART Deutschland ist ein Chapter von buildingSMART international und der Treiber bei der technologischen Entwicklung von Building Information modeling auf der GRundlage offener Standards. CORE Digital Engineering engagiert sich hier zu verschiedenen Themen und hält auch engen kontakt zu anderen, nationalen Chapter, wie z.B. Finnland und Schweiz.

Planen und Bauen 4.0

planen-bauen 4.0

planen-buen 4.0, Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH, ist eine Plattformgesellschaft, deren Gesellschafter, 24 Verbände und 34 Unternehmen der Wirtschaft, alle Bereiche der Wertschöpfungskette Bau abdecken. CORE Digital Engineering ist seit den ersten Tagen eng mit der pb 4.0 verbunden. So haben wir in derengeren Autorengruppe für pb4.0 am Stufenplan des Bundesverkehrsministerium „Digitales Planen und Bauen“ mitgeschrieben, sind in Foschungsprojekten mit dabei und jetz auch als Konsortialpartner am BIM-Kompetenz-Zentrum der Bundesreierung – BIM Deutschland – beteiligt. Darüber hinaus betreuen wir für planen-bauen 4.0 das Handlungsfeld „Architektur – Planung“.

Bundesarchitektekammer (BAK)

Die Bundesarchitektenkammer (BAK) ist der Zusammenschluss aller 16 Länderarchitektenkammern in Deutschland. Sie vertritt auf nationaler und internationaler Ebene die Interessen von insgesamt über 135.000 Architekten gegenüber Politik und Öffentlichkeit und beschäftig sich damit auch mit dem berufspolitisch so relevanten Thema „Digitalisierung“. Dies umfasst auch die Thematik Building Information Modeling. CORE Digital Engineering ist Mitglied in der Steuerungsgruppe Digitalisierung, die die einzelnen themenbezogenen Arbeitsgruppen (Ad-Hoc-Gruppen) koordiniert und engagiert sich auch in den Ad-Hoc-Gruppen „BIM in der Hochschulausbildung“, „Normen“ und „Künstliche Intelligenz“.

Architect’s Council of Europe (ACE )

Der ACE ist die Dachorganisation der Architektenkammer der europäischen Länder. Sie koordiniert die Interessen der Architektinnen und Architekten in Brüssel und vertritt ihre berufspolitischen Interessen. Die betrifft auch das Thema Building Information Modeling, das für die Architekturunternehmen in Europa eine wesentliche Veränderung ihrer Arbeitsprozesse mitbringt. Mit dem Thmea BIM beschäftig sich die BIM Workgroup des ACE. CORE Digital engineering ist hier seit mehreren Jahren Mitglied und hält damit auch den Kontakt zu internationalen Treibern der Thematik.

BIM HUB Hamburg (bS Regionalgruppe Nord)

Der BIM HUB Hamburg (BHH) ist das Wissenspool für das Thema Building Information Modeling in der Metropolregion Hamburg. Der BHH ist als Verein organisiert und umfass ca. 70 Mitgliedsunternehmen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette Bau. CORE Digital Engineering ist Mit-Initiator und Gründugsmitglied des BIM HUB Hamburg und engagiert sich seit Beginn im Vorstand, u.a. in der Sprecherfunktion, und in verschiedenen Arbeitskreisen.

DIN

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland und weltweit. Als Spiegelgremium der internationaln Normungsinstitutionen bei ISO und CEN beschäftig es sich ebenfalls im NA 005 DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) mit der Thema Building Information Modeling. CORE Digital Engineering engagiert sich hier im Arbeitsausschuss Strategie – NA 005-13-01 AA – und beteiligt sich damit aktiv an der Gestaltung der Normung (siehe auch BAK – Ad-Hoc-Gruppe Normung)

VDI

Der VDI ist in Deutschland das führende Netzwerk für Ingenieure. Mit seinen Richtlinien unterstütz es auf vielen Ebenen die Arbeit von Planern, so auch im Bereich des Building Information Modeling. Mit Vertretern aus vielen Bereichen des Planens, Bauens und Betreibens wird hier gemeinsam erarbeitet, was der Stand den Stand des Wissens zu BIM umfasst. CORE Digital Engineering engagiert sich hier in mehreren Blättern der Richtlinie VDI 2552: Blatt 7 „BIM – Prozesse“, Blatt 8.1 „BIM-Qualifikationen – Basikenntnisse“ und Blatt 10 BIM – AIA/BAP (stv. AK-Leitung).

DVP

Der Deutsche Verband für Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft – DVP – vertritt als Netzwerk seit über 35 Jahren die Interessen von Fach- und Führungskräften aus dem Bereich des Projektmanagements in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Das Thema Building Information modeling ist für die Steuerung von Bauprjekten von wesentlicher Bedeutung und wird diese Arbeit zukünftig stark beeinflussen. Besonders motiviert durch unsere Qualitäts-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 engagier sich CORE Digital Engineering auch im DVP zu diesem Thema in der entsprechenden Arbeitsgruppe.

BFW Landesverband Nord 

Der BFW Landesverband Nord ist einer von acht Landesverbänden des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. V. (BFW). Diesem gehören als Spitzenverband der mittelständischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft derzeit rund 1.600 Mitglieder und verbundene Unternehmen an. Damit hat seine Stimme in der Bundespolitik Gewicht. CORE Digital Engineering engagiert sich im BFW Bund ebenfalls zeitweise im dortigen BFW-Digitalisierungsbeirat.

Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB)

Der baumeisterliche Gedanke des integralen Planens und Bauens steht neben anderen berufspolitischen Zielen des BDB im Mittelpunkt des Denken und Handelns. Dabei soll dieser Typus des Generalisten fürs „Spezielle“ wiederbelebt werden. Ziel der Qualifikation ist die besondere Befähigung, alle Planungs- und Ausführungsbereiche in der BIM Methode zu überblicken, zu koordinieren und zu steuern. Von CORE Digital Engineering ist Herr Kölln persönliches Mitglied im BDB und engagierte sich im Hamburger Landesverband (Bund Deutscher Baumeister, Architekten
und Ingenieure BDB der Freien und Hansestadt Hamburg e.V.) auch im Landesvorstand.

Bund Deutscher Architekten (BDA)

„Bund Deutscher Architekten BDA: Das sind rund 5.000 freischaffende Architekten und Stadtplaner, die für Qualität und persönliche Integrität stehen – und dafür in den BDA berufen wurden. Der BDA ist eine Gemeinschaft individueller Köpfe“ (Quelle: https://www.bda-bund.de/aboutpage/ueber-den-bda). Von CORE Digital Engineering ist Herr Mondino persönliches Mitglied im BDA und engagierte sich im Hamburger Landesverband (Bund Deutscher Architektinnen und Architekten e.V) zeitweise auch im Vorstand.

SIA

Der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein SIA ist der massgebende Berufsverband für qualifizierte Fachleute der Bereiche Bau, Technik und Umwelt. Mit seinen über sechzehntausend Mitgliedern aus dem Ingenieur- und Architekturbereich bildet der SIA ein hoch kompetentes, interdisziplinäres Netzwerk aus Fachleuten. (Quelle: https://www.sia.ch/de/der-sia/der-sia). Für CORE Digital Engineering ist Herr Mondino seit über 30 Jahren Mitglied des sia. Mit der sia Norm 2051 Building Information Modeling hat der sia die Thematik BIM in der Schweiz wesentlich vorangebracht. CORE Digital Engineering verfolgt diese Entwicklung sehr interessiert und hält zu verschiedenen Protagonisten dieser Entwicklung engen Kontakt.